Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Folgende Ausflugsziele, Städte und Gemeinden können wir Ihnen besonders empfehlen:

© Stadt Aschaffenburg

Schloss Johannisburg

Die ehemalige Zweitresidenz der Mainzer Kurfürsten und Erzbischöfe ist eines der bedeutendsten Bauwerke der deutschen Renaissance. Das mit leuchtendem Rotsandstein auf dem rechten Mainufer von Georg Ridinger erbaute Schloß (1605 – 1618) besteht aus vier dreigeschossigen Flügeln um einen quadratischen Innenhof mit Treppentürmen in den Ecken.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen unter www.schloesser.bayern.de

Pompejanum

Angeregt durch die Ausgrabungen in Pompeji ließ König Ludwig I. diese ideale Nachbildung eines römischen Wohnhauses 1840–1848 durch den Architekten Friedrich von Gärtner errichten. Um zwei Innenhöfe, das Atrium mit seinem Wasserbecken und das begrünte Viridarium im rückwärtigen Hausteil, sind im Erdgeschoss die Empfangs- und Gästezimmer, die Küche und die Speisezimmer angeordnet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen unter www.schloesser.bayern.de

© Stadt Aschaffenburg
© Till Benzin / Stadt Aschaffenburg

Stiftskirche

Die Stiftsbasilika gehört zum Stadtbild Aschaffenburgs wie das Schloss. Als einzige Kirche weltweit den Heiligen Petrus und Alexander geweiht, geht die Gründung des Stifts, einer klosterähnlichen Gemeinschaft von Weltpriestern, auf Herzog Liudolf von Schwaben (gestorben 957) und seine Gemahlin Ida zurück. Zur 1000-Jahr-Feier im Jahre 1958 erhob Papst Pius XII. das Gotteshaus zur Basilica minor. Sie ist damit die einzige päpstliche Basilika des Bistums Würzburg.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft St. Martin unter www.stiftsbasilika.de

Wasserschloss Mespelbrunn

Das bekannte Wasserschloss liegt versteckt in einem verschwiegenen Spessart-Tal. Das Schloss ist im Renaissancestil erbaut und feierte 2012 sein 600jähriges Jubiläum. Es wurde unter anderem als Drehort des “Wirtshaus im Spessart” mit Liselotte Pulver und Carlos Thompson sowie als Schauplatz für das gleichnamige Theaterstück bekannt. Aufgrund seiner versteckten Lage überstand das Schloss alle Kriege unbeschadet und ist in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben. Noch heute befindet sich das Schloss Mespelbrunn in Privatbesitz. Die Besitzer engagieren sich seit Anfang der 1950´er Jahre dafür, das Schloss sowohl als Denkmal zu erhalten und gleichzeitig einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Schlossverwaltung Mespelbrunn unter www.schloss-mespelbrunn.de

© Rainer Lippert, Wikipedia
Fotolia.de #54353500 | Urheber: mojolo

Miltenberg – Die Perle am Main

1237 erstmals urkundlich erwähnt, blickt die Stadt auf eine bewegte Geschichte zurück. Weinbau, Weinhandel, Schifffahrt, Fischerei, Holz- und Steinindustrie bildeten neben Handel und Handwerk die wichtigsten Wachstumsmotoren. Heute erkennt man die frühere Bedeutung Miltenbergs an den prächtigen Fachwerkbauten, wie zum Beispiel am Alten Marktplatz – besser bekannt als „Schnatterloch“ – oder am „Gasthaus zum Riesen“, der ältesten Fürstenherberge Deutschlands. Das Schwarzviertel, der älteste Teil der Stadt, schmiegt sich eng zwischen Main und Greinberg. Eine perfekte Kulisse für schaurige Geschichten und Legenden, denen Sie auf einer Stadtführung lauschen können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Tourismusgemeinschaft Miltenberg Bürgstadt Kleinheubach unter www.miltenberg.info

Es gibt bei uns in der Region viele weitere Attraktionen und Städte, die wir Ihnen besonders empfehlen können. Zum Beispiel: Alzenau mit seiner Burg aus dem 15. Jahrhundert, Amorbach mit seiner ehemaligen Abtei und dem Templerhaus, Klingenberg am Main mit seiner Clingenburg (15. Jhd.) und dem Aussichtsturm, die Wallfahrtskirche Hessenthal, Wertheim mit Altstadt und Burg, sowie Seligenstadt mit seiner Einhardbasilika und den wunderschönen Fachwerkhäusern. Sprechen Sie uns an – wir geben gerne weitere Auskünfte und Tipps.